Untiefen des Jakobsweges
  Startseite
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren

Webnews



http://myblog.de/xacobeo

Gratis bloggen bei
myblog.de





Abziehbild durch Coelho ?

Wie wahrscheinlich viele der laufenden Gemeinde auf dem Weg, las ich das Buch "Auf dem Jakobsweg" von Paulo Coelho; heute zu Ende.

Durch die Veraenderungen die sich auf dem Weg bei mir ergaben und dem anschliessendem Lesen des Buches gab das Buch eine Idee ueber seinen Auftrag, seine Idee, sein Schwert, wie er es nennt. Dieses autobiographische Buch beschreibt seine Reise auf dem Weg von Frankreich bis Cebreiro, wo uebrigens im vogelegenen Dorf Faba eine vorzuegliche Pilgerherberge liegt, die von Schwaben betreut und gestiftet ist.

Coelho kommt sehr glaeubig mit allerlei spirituellen Firlefanz an. Zumindest war so mein erster Eindruck auf den beginnenden Seiten. Es aendert sich seine Art zu beschreiben innerhalb des Buches nicht, aber der glaeubige Firlefanz veraendert sich zum kraeftigendem Nachdenken. Er oeffnet eine Welt mit Weisheit und Spiritualitaet. Es gibt eine Idee was Trost spenden im Glauben bedeuten kann, auch wenn der Glaube selbst noch nicht angekommen ist.

 

12.5.07 21:02
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung